LLL – Langläufer leben länger

Verfasst am 23.10.2014 | Abgelegt unter Outdoor / Sport / Freizeit

(Titel einer Schweizer Werbekampagne in den 60er Jahren)

Vor mehreren tausend Jahren wurde in Skandinavien der Skilanglauf erfunden. Damals war er lebensnotwendig um zum Beispiel Nahrung und Getränke zu transportieren, da große Teile dieser Länder knapp die Hälfte des Jahres mit Schnee bedeckt waren. Im Laufe der Zeit entwickelte sich das damalige Transportmittel zu einem beliebten Breitensport. 1892 fand der erste bedeutende Wettkampf in Oslo am Holmenkollen statt. 1924 war Langlauf das erste Mal bei den Olympischen Spielen vertreten, 1952 dann auch für Frauen. Erst etwa Anfang der 1960er Jahre begeisterte der Wintersport aus dem hohen Norden auch die Mitteleuropäer.

Es gibt verschiedene Ausübungsformen wie zum Beispiel Skating, Klassisch oder Backcountry. Letzteres ist darauf ausgelegt, außerhalb der Loipen zu laufen.

Für den Skilanglauf braucht man Langlaufskier, Langlaufstöcke und Langlaufschuhe. Je nach Lauftechnik werden spezielle Skier verwendet. Da es verschiedene Arten der Skibindung gibt, sollte man beim Kaufen einer neuen Ausrüstung bei den Schuhen beginnen, da man sonst aufgrund der verschiedenen Bindungen beim Kauf der Schuhe eingeschränkt ist. Die Langlaufausrüstung wiegt nur ca. drei Kilogramm, während die Alpine Skiausrüstung bis zu zehn Kilogramm wiegen kann.

Früher wurden Loipen von Langläufern angelegt, indem sie Spuren hinterließen, wenn sie durch den Tiefschnee fuhren. Auch heute gibt es in manchen Gebieten noch Loipen, die auf diese Art und Weise angelegt werden. In touristischen Wintersportorten werden die Loipen jedoch mit speziellen Pistenfahrzeugen erzeugt. Meistens gibt es zwei Spuren nebeneinander, damit schnellere Langläufer langsamere überholen können. Außerdem gibt es verschiedene Loipen mit unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden. In vielen Gebieten herrscht eine Einbahnregelung. Loipen zu Fuß zu betreten ist in der Regel untersagt.

Gerade Langlauf gilt als eine gesundheitlich gute Sportart, da fast alle Muskelgruppen beansprucht werden. Es ist neben Skifahren und Snowboarden eins der beliebtesten Wintersportaktivitäten. Im Gegensatz zum Alpin Ski wirkt Langlauf sehr entspannend – man spürt seinen Körper, der Kopf wird frei, hebt die Stimmung, fordert und stärkt. Man kann die unberührte Natur in der eigenen Geschwindigkeit genießen und seine innere Harmonie finden.

Der Aktivreiseveranstalter Wikinger Reisen bietet auch diesen Winter wieder erfrischende Skilanglauf-Reisen in Norwegen an. Langlaufen für Genießer im Golgebirge heißt es auf der 13-tägigen geführten Langlauftour mit deutschsprachiger Reiseleitung. Bei der Tour Langlaufspaß im Venabygdfjell, die diesen Winter neu im Programm ist, kommen Anfänger, Wiedereinsteiger und auch Fortgeschrittene gleichermaßen auf ihre Kosten.

⇒ Zurück zum Norwegen-Blog ⇒ Kategorien / Blog – Themenübersicht

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder von Winterreisen nach Norwegen.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen
Axel M. Mosler & Martin Schmidt: Erlebnis Hurtigruten

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.