Lustige Namen norwegischer Fußballclubs

Verfasst am 05.05.2016 | Abgelegt unter Outdoor / Sport / Freizeit

In Norwegen hat vor einigen Wochen wieder der Kampf um den Fußballpokal des Landes („Norgesmesterskap“ – NM) begonnen. Gerade in den 1/64 und 1/32 – Finals begegnet man doch der einen oder anderen kuriosen Mannschaft, von der sonst eher weniger die Rede ist.

Zum Beispiel entdeckte ich Donn FK aus Kristiansand, die wohl einzige Fußballmannschaft, die nach einem Hund benannt wurde.
Mjølner FK aus Narvik hingegen trägt den Namen der magischen Waffe des Donnergottes Thor im Namen.

Eine Waffe, nämlich ein Speer, trägt auch der schon viel bekanntere und zudem älteste Fußballclub des Landes (1894 in Skien gegr.) im Logo. Sein eigenwilliger Name, Odds BK, stammt aus dem Roman „Seierssverdet“ (Siegerschwert) von Viktor Rydberg. Einer der Protagonisten ist der norwegische Sportler Orvar Odd. Das Schwert ein Verweis darauf, dass zunächst nicht der Fußball, sondern die Leichtathletik  im Mittelpunkt stand.

Mythologischen Anklang hat hingegen wieder der Club Hødd aus Ulsteinvik. Der Name stammt vom Gott Höðr, der einer der Inseln der Region, Hod, seinen Namen verlieh. Ein etwas unglücklich gewählter Name ist es trotzdem, tötete doch Hødd seinen Bruder Baldur. Das Wappen des Vereins ziert ein Wikinger mit Schild

Ebenfalls ein sehr schönes Logo hat Hammerfest FK. Zu sehen ist auf diesem ein schmucker Eisbär.

Viele Vereine tragen auch Namen von Ortsteilen, wie Rosenborg aus Trondheim, Strømsgodset aus Drammen oder Vålerenga aus Oslo.

Andere Namen hingegen sind in sich, gewollt oder ungewollt, irgendwie merkwürdig oder komischGiv Akt (Sei vorsichtig), Bodø/Glimt (glimt = kurzes Aufflackern), Fotballaget Fart (im Norwegischen ist es Geschwindigkeit, im Englischen der Pups), FK Skruknott (Schraubknopf; aus Oslo; Motto: best uten ball – am besten ohne Ball), FK Slutt (slutt = Ende; aus Bergen), I.K. Junkeren (Junkie; Ziele: Respekt und Toleranz; Motto: vi kan, vi vil, vi tørr – wir können, wir wollen, wir trauen uns), Hasunds Hund (benannt nach dem Bergener Fußballhelden Geir Hasund und der schwedischen Band Bob Hund; Motto: vor den den Spielen erstmal in den Pub), Banden FK (Die Bande), Bidragskameratene (Beitragskameraten), Vredens Druer (Früchte des Zorns; Oslo), Nederlaget (Niederlage; „lag“ bedeutet aber auch Mannschaft); Hare Ballklubb (Hasen Fußballclub; Oslo), Rock’n Roll FK (Oslo), Traktor FK (Oslo), Lokomotive Oslo, Oslojuvelene (Die Osloer Juwelen), Beige Blazer (Oslo), Godfoten FK („Gutfuß“), KFUM Oslo (Christlicher Verein junger Männer), Jerv (Vielfraß), Festlaget (Partymannschaft), Ponduskameratene (Pondus ist eine norwegische Comicfigur).

Und wieder andere Vereinsnamen haben (vermutlich) keine weitere Bedeutung, hören sich aber irgendwie lustig an: Vindbjart, Herd, Mo IL, Varegg.

Übrigens, das anerkannt beste Logo hat der FC Show aus Stavanger. Es landete bei einer Umfrage über die besten Fußballlogos der Welt auf Platz 10.

Fc Show

> Zurück zum Norwegen-Blog / Zu den Blog-Kategorien

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder einer Herbstreise auf die Lofoten.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…