Mengele Zoo

Beitrag vom Donnerstag, 18. Juli 2019

Mengele Zoo – Buchtipp

(Werbung)

Die Hauptperson des Romans ist Mino. Er lebt im mit seiner Familie in Südamerika im Regenwald. Die Familie führt ein bescheidenes aber glückliches Leben. Mino hilft seinem Vater, der das Familienbudget durch den Verkauf präparierter tropischer Schmetterlinge aufbessert. Er lernt schnell auch die lateinischen Namen der gefangenen Tiere. Aber auch die Gefahren im Dschungel, die man kennen muss, um zu überleben. Die größte Gefahr sind jedoch die Menschen, die Bäume, die Lebensgrundlage Urwaldbewohner, roden. Nachdem die Beschwerden bei den Behörden nicht fruchten, führen die Dorfbewohner kleinere Sabotageakte durch. Als Folge wird das gesamte Dorf einschließlich der Einwohner liquitiert. Mino entkommt dem Massaker nur durch Zufall. Er trifft auf seinen Irrwegen zufällig auf einen Zauberkünstler. Fortan ziehen sie erfolgreich zusammen von einer Vorstellung zur anderen. Mino sieht in dem Künstler einen Ersatzvater, der aber bei einem Überfall ums Leben kommt.

Das Geld aus den Veranstaltungen konnte Mino retten nachdem er die Angreifer erschossen hatte. Er kauft sich davon ein Haus am Meer wovon sein Ziehvater immer geträumt hatte. Doch auch die glückliche Zeit mit seiner Freundin endet tragisch.

Mit drei Gleichgesinnten beginnt Mino „einen kompromisslosen Kampf gegen die Zerstörung der Regenwälder“, indem weltweit Jagd auf verantwortliche Funktionäre gemacht wird. Er verbreitet Angst und Schrecken im Zeichen des Schmetterlings.

Das packende Buch lässt den Leser sprachlos zurück, gefangen zwischen dem Verständnis für Miros Verzweiflung und der Abscheu für seine Taten.

Bei Amazon könnt ihr dieses fesselnde Buch versandkostenfrei bestellen.

Abgelegt unter

Nächster Artikel

19. Juli 2019

Lesetipps

Unsere Empfehlungen