Nordisches Wetterchaos

Verfasst am 03.06.2015 | Abgelegt unter Aktuelles - Nyheter, Wetter / Jahreszeiten

Wenn auf eine Sache kein Verlass ist, so ist es das Wetter – scheint jedenfalls so. Währenddessen der Mai 2015 in weiten Teilen Deutschlands als einer der trockensten in die Geschichte eingehen wird, war er in einigen Regionen Skandinaviens besonders nass. So will der Regen in Westnorwegen seit Wochen kaum ein Ende nehmen und auch in Stockholm, im Nachbarland Schweden, war der Monat der feuchteste seit über 200 Jahren.

Da es dabei mit 9-10 Grad nicht besonders warm war und ist, fiel der Niederschlag auf den Gebirgspässen Norwegens als Schnee. Sowohl auf der Rv 7, die die Hochebene der Hardangervidda quert, als auch auf dem Sognefjell (Rv 55) mussten zahlreiche Fahrzeuge befreit werden. Diese steckten mit Sommerreifen in den Schneewehen fest. Erst Ende der Woche kann mit einer Normalisierung der Verhältnisse gerechnet werden. Bis dahin sind viele Pässe gesperrt oder dürfen nur in einer Kolonne hinter dem Räumfahrzeug befahren werden.

Immerhin, in den Tälern und Küstenregionen des Ostens, der Mitte und des Nordens ist das Wetter für diese Jahreszeit normal. In Oslo werden in den kommenden Tagen sogar über 20 Grad erwartet.

Quelle

Nachtrag: Wie ich gerade hörte, waren zwei Mitglieder aus meiner Facebook Gruppe unter den Betroffenen. Neun Stunden saßen sie im Schneesturm auf dem Tindevegen nahe dem Sognefjell fest:

Wir sind am Montag bei schönem Wetter bei Turtagrø auf die 53 Richtung Øvre Årdal abgebogen und sind ca 8-9 Kilometer ganz normal gefahren und ganz plötzlich ist ein Sturm aufgezogen ( Schnee und Windgeschwindigkeiten von ca 150 km/h) – innerhalb von 10-15 Minuten war keine Straße mehr da – einfach nur noch Schnee! Wir sind dann 9 Stunden (ohne Handy Empfang) im Auto gefangen gewesen – es war echt nicht schön! Ein Norweger der auch auf dieser Straße gesteckt ist ( weiter oben ) hat dann Empfang gehabt und einen Notruf absetzten können. Dann ist die Bergrettung mit Skidoo`s gekommen und sie haben uns rausgeholt! Und jetzt sitzen wir seit Montag im Hotel Turtagrø und warten das sie unser Auto ausgraben! Wir haben gerade erfahren das sie es wahrscheinlich erst morgen (Donnerstag) rausholen werden können – da ca 4 Meter Schnee die Straße versperren!

Sogar der nrk berichtete darüber.

Die geschilderten Erfahrungen verdeutlichen übrigens den Wert einer guten Reiseversicherung, denn die beiden Facebook-Mitglieder hätten um ein Haar ihren Rückflug verpasst. Die Seite reiseversicherungen-direkt.de bietet da einen guten Überblick über Online-Reiseversicherungen.

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…