Kjerag

Beitrag vom Sonntag, 09. Juli 2017

Norwegen durch soziale Medien beliebt

2016 verzeichnete Norwegen 4,1 Millionen Besucher, so viele wie nie zuvor. Dies entspricht einer Steigerung um 12 %, was einen europäischen Rekord bedeutet. Auch die Anzahl chinesischer Gäste stieg an, um sagenhafte 78 % innerhalb eines Jahres.

Nicht wenige der Touristen gehörten der jungen Generation an. Untersuchungen zeigen, dass sie sich vor allem von spektakulären Bilder in den sozialen Medien, speziell Instagram, leiten ließen.
Auch günstige Übernachtungsmöglichkeiten spielten eine große Rolle. Besonders hoch im Kurs steht dabei Airbnb, mit einer halben Million Übernachtungen in Norwegen. 24 % der Gäste waren dabei unter 30 Jahren. Das Durchschnittsalter lag bei 35 Jahren.
Die Preise der Airbnb-Unterkünfte lagen dabei meist nur bei einem Drittel der Preise für ein Hotel- oder Pensionszimmer.

Lesetipps

Unsere Empfehlungen