Norwegische Musik für den Urlaub 2015

Verfasst am 17.06.2015 | Abgelegt unter Musiktipps, Reisen in Norwegen

Die Reisezeit beginnt. Ich nehme das zum Anlass, euch mal ein paar norwegische Musiker und Band vorzustellen, deren Songs meiner Meinung nach phantastisch zu einer Fahrt durch das Land passen.

Norwegische Musik ist unglaublich vielfältig, und die hier getroffene Auswahl ist sehr persönlich, umfasst also Interpreten, die ich gerade höre. Ihr werdet sicher noch zahllose weitere tolle Bands finden.

Die Musik könnt ihr über Amazon erwerben, als CD oder Download, bzw. über Spotify streamen. Ich habe versucht jeweils einen typischen Titel bei You Tube zu finden, den ich jeweils verlinkt habe.

Natürlich ist Klassik nicht Jedermanns Sache, doch Edvard Grieg passt einfach wunderbar nach Norwegen, ebenso wie die Stücke des Geigenvirtuosen Ole Bull. Selbst an grauen Tagen fängt da die Landschaft an zu leuchten.
Übrigens, die Lieder des „Teufelsgeigers“ Bull gibt es noch in einer weiteren Version, bearbeitet von Min-Ensemblet. Die bekannten Geigenstücke werden da mit bulgarischen Klängen unterlegt. Das Werkt wird OleBullsHits genannt und ist, auch weil man Titel wie olebullshits #1 durchaus auch falsch lesen kann, auch, aber nicht nur, humoristisch gemeint. Ich find`s klasse.

Wer nun in Norwegen gerne Musik auf Norwegisch hören möchte, findet sicher beim Liedermacher Ole Paus ein passendes Album. Musikalisch etwas anders sind hingegen Anne Grete Preus, mit ihrer sehr rauchigen Stimme, die sanftmütige Elin Furubotn und der Sänger Knut Anders Sørum, der für Schwung sorgt. Eher sanft kommt hingegen Narum daher und ist die ideale Musik zum ruhigen Dahingleiten auf Norwegens Straßen.

Zu Norwegen gehört natürlich der Jazz. Ich habe mal drei Interpreten herausgesucht, die entspannte Jazzinterpretationen bieten: Karl Seglem, Helge Lien Trio, Jazzbanditt

Traditionelle, folkige Klänge mit modernen Einschlägen bieten Egil Storbekken, Majorstuen, Kvarts und Flukt (speziell das Album „Stille før stormen“ ist da zu empfehlen)

An Sachen Pop muss man ja über A-ha nicht mehr viele Worte verlieren. Ich selbst bin gerade Bigbang begeistert, einige werden da den Hit „Girl in Oslo“ kennen.

Übrigens, wer in den Norden des Landes reist, sollte unbedingt samische Musik einlegen. Der erzählerische Gesangsstil der Sami, der Joik, ist sehr speziell und für ungeübte Ohren teils schwer verdaulich. Sehr schön sind jedoch die Modernen Interpretationen von Johan Anders Bær und Adjagas.

Und nochmal der Link zu Amazon.

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…