Reisen in Norwegen – mit PKW, Schiff, Bahn und Flugzeug unterwegs

Verfasst am 24.01.2018 | Abgelegt unter Reisen in Norwegen

Norwegen ist ein Land voller berauschender Naturerlebnisse und Abenteuer. Individualreisende haben verschiedenste Reisemöglichkeiten, die alle für sich genommen etwas Besonderes sind.

Anreise

Wer mit dem PKW anreist, setzt in aller Regel mit den Fähren ab Nord-Dänemark oder ab Kiel über. Auch ist eine Fahrt über Schweden möglich.

Von Deutschland aus werden die Flugplätze in Oslo, Bergen und Stavanger angesteuert. Ab Berlin gibt es mehrmals täglich günstige Verbindungen in die norwegische Hauptstadt.

Je nachdem, wie man anreist und im Lande unterwegs ist, sollte man den passenden Koffer wählen. Flexible Weichschalenkoffer lassen sich hervorragend im Auto verstauen, wohingegen ein Hartschalenkoffer die nötige Robustheit für einen Flug mitbringt. Handgepäckkoffer haben hingegen die genau richtigen Maße, um auch über dem Sitz verstaut werden zu können. Für Stadtausflüge bietet sich hingegen ein Trolley mit Rollen an. Dieser steckt auch einen längeren Weg vom Bahnhof zum Hotel weg und ermüdet nicht den Nutzer.

Auf Norwegens Straßen unterwegs

Norwegens Straßen stecken voller Abenteuer. Unzählige Tunnel, darunter der mit knapp 25 Kilometern längste PKW-Tunnel der Welt, kolossale Brückenbauwerte und schwungvolle Serpentinen erwarten den Reisenden. Die bekannteste kurvenreiche Wegstrecke ist der Trollstigen bei Åndalsnes, die waghalsigste jene hinab nach Lysebotn am Lysefjord und die längste von Geiranger hinauf auf den 1476 Meter hohen Aussichtsberg Dalsnibba.
Noch immer ein Geheimtipp ist die Reichstraße 17, die an der wundervollen Küste Helgelands nach Bodø führt. Nicht weniger als sechs Fährfahrten entschleunigen das Reisen.

Reisen mit dem Schiff

Die Hurtigruten erreicht Molde

Wer in Norwegen unterwegs ist, darf eine Reise mit den Schiffen der Hurtigruten nicht verpassen. Die traditionsreiche Postschifflinie verbindet Bergen mit dem an der russischen Grenze gelegenen Ort Kirkenes. Unterwegs wird an 34 Häfen angelegt. Die gesamte Reise dauert pro Richtung fünfeinhalb Tage. Es können jedoch auch Streckenabschnitte gebucht werden, z.B. die Passage von Trondheim nach Molde. Für Nachtfahrten ist auf den Schiffen mit Kreuzfahrtcharakter die Buchung einer Kabine notwendig. Für Tagespassagen muss dies nicht erfolgen. Alle Schiffe transportieren auch PKW, so dass z.B. in Richtung Norden Fahrstrecke gespart werden kann.

Auf Gleisen reisen

Drei der spektakulärsten und schönsten Bahnstrecken Europas sind in Norwegen zu finden. Zum einen ist dies die traditionsreiche Bergenbahn, die von der Hauptstadt Oslo ins westnorwegische Bergen führt. Sie überwindet auf 1200 Metern Höhe die Hochebene der Hardangervidda, was speziell im Winter ein Erlebnis ist. Unterwegs zweigt im kleinen Ort Myrdal die Flåmbahn in Richtung Fjord ab. Es handelt sich um die steilste Normalspurstrecke der Welt.
An den hohen Zinnen der Felswand Trollveggen führt hingegen die Raumabahn vorbei. Diese startet in Dombås und endet in Åndalsnes am Isfjord.

Durch die Wolken

Norwegen besitzt eine Vielzahl von Flughäfen in allen Landesteilen. Das Fliegen ist die einfachste und entspannteste Art das Land zu erkunden. Die günstigsten Tickets bietet der Billigflieger Norwegian, aber auch die SAS hat ab und zu Schnäppchen auf Lager.

Ein tolle Möglichkeit verschiedene Regionen zu entdecken, ist das Explore Norway Ticket der norwegischen Fluggesellschaft Widerøe. Es gilt zwischen dem 1. Juli und dem 31. August. Das Land ist in drei Zonen aufgeteilt, innerhalb dieser zwei Wochen lang unbegrenzt oft geflogen werden darf. Eine Zone kostet 370 Euro, 2 Zonen 435 Euro und 3 Zonen 498 Euro. Die Zonengrenzen liegen in Trondheim und Tromsø.

Die landschaftlich schönsten Flugplätze des Landes liegen in Molde, Ålesund, Ørsta, Svolvær, Harstad, Bodø und Tromsø.

 

> Zurück zum Norwegen-Blog / Zu den Blog-Kategorien

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder einer Herbstreise auf die Lofoten.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…