Snøgg – Norwegen kompakt – Nummer 11 – 2016

Verfasst am 21.03.2016 | Abgelegt unter Aktuelles - Nyheter

„snøgg“ -> schnell informiert. Nachrichten aus und über Norwegen. Zudem: TV-Tipps, Veranstaltungen und Termine

KURZNACHRICHTEN / NEWS

Ferienhäuser in Norwegen – Jetzt buchen!
Buchungsservice Fähre Norwegen
Der Norwegen-Shop

– Ibsenpreis vergeben
Der norwegische Ibsenpreis gilt als einer der prestigeträchtigsten Theaterpreise der Welt. In diesem Jahr ging er an die britische Theatergruppe Forced Entertainment. Der Preis ist mit 2,5 Mio. nkr (rund 263.000 Euro) dotiert und wird vom norwegischen Staat verliehen.

Frühlingsgefühle in Alta

(c) Saskia Sehmisch

Es ist wirklich seltsam, wenn sich die Alta Winterwelt zu verändern beginnt. Nach 5-7 Monate Minusgrade und Schnee jedes Jahr hat man sich so an alles gewöhnt, dass grüne Wiesen und Blumen nur eine schwache Erinnerung aus vergangenen Zeiten zu sein scheinen. Auch bei Filmen bekommt man zum Ende des Winters manchmal das Gefühl, dass der Farbfilter des Fernsehapparates plötzlich zu Übertreibungen neigt. So bunt kann das doch gar nicht sein. Das Erste, was den Frühling in Alta erahnen lässt, ist der Gesang der Vögel im Februar. Nach Ende der Polarnacht und zunehmenden Tageslicht erklingen wieder ganz neu, fast vergessene Töne. Dann kommen die ersten Tage, wo die Mütze plötzlich juckt oder Du überlegst, ob Du überhaupt eine aufsetzen sollst. Doch ohne etwas auf dem Kopf das Haus zu verlassen, fühlt sich irgendwie nackt an. Vor 3 Tagen habe ich abends Müll rausgetragen. Doch als ich ins freie trat platschten mir kalte Wassertropfen ins Gesicht … unter freiem Himmel … So fühlte sich also Regen an. Iiiihh. Da sind Schneeflocken doch so viel sanfter. Zudem Plusgrade eigentlich erst nach dem 15. April beginnen. Heute konnte ich schon von weitem sehen, dass ein Vogel auf mein Auto gesch… hatte. Nunja, das kann vielleicht auch im Winter passieren, ist es aber nicht. Und dann konnte ich mich seit Ewigkeiten mal wieder mit mehr als 20 km/h in die Kreisverkehre legen ohne von Eis und Schnee in andere Gefilde getragen zu werden. Auch den Berg dahinter konnte ich in ungeahntem Tempo hochsausen und genoss den neuen Gripp meiner Reifen. Yeah! Auch Männer haben endlich neue Gespraechsthemen gefunden: jetzt geht es wieder um Autos und nicht mehr um Schneescooter. Damit kann sich auch die Polizei wieder mehr auf Geschwindigkeits-/Handy-am-Steuer- und Sicherheitsgurtkontrollen konzentrieren (das sind mindestens 3 Zeitungsartikel pro Woche wert), statt Schneescooterfahrer abseits der Loipe mit dem Hubschrauber einzufangen und zur Kasse zu bitten. Auch im Schnee steckengebliebene Autos wird es jetzt wohl kaum noch zu Gesicht geben, wobei es diesen Winter wirklich viele erwischt hatte. Doch bei vielen waren ohne Zweifel Unkonzentriertheit und/oder überhöhte Geschwindigkeit schuld. Und jetzt am Wochenende war hoffentlich die letzte Lawine abgegangen, die mal wieder eine Straße abgeschnitten hatte. Tja und beim Wetterbericht weiß man gar nicht, was sich man wünschen soll. Plusgrade bedeuten Schneematsch ohne Ende und damit wochenlang kein Zugang zur Natur. Minusgrade bedeuten Glatteis. Regen ist iiihh und Neuschnee kann auch keiner mehr gebrauchen. Gut, dann bestelle ich hiermit Sonne J Ich weiß aber, das wir noch einmal Minusgrade und Neuschnee bekommen sollen … Zumindest passiert etwas draußen, wenn man die Nase ans Fenster drückt.

VERANSTALTUNGEN

März.-April Konzerte norwegischer Musiker in Deutschland

WINTERFESTIVALS IN NORWEGEN

24.5.-4.6. Nattjazz – Jazz all day long, Bergen

MOTTO DER WOCHE

„Weltverbesserer gibt es genug, aber einen Nagel richtig einschlagen können die wenigsten.”

Henrik Ibsen (1828-1906), norwegischer Dichter und Dramatiker

TV-TIPPS

Vom 21. bis 31.03.2016
20.03. Universum MenschFolge 5/5, Unsere Zukunft, 14.10 Uhr, ZDFneo
25.03.
Lachs – Vom Kutter bis zum Kunden, 11.10 Uhr, n-tv
26.03.
Skandinavien von oben, Norwegen vom Nordkap bis zum Oslofjord, 12.05 Uhr, NDR
26.03.
Der Olavsweg,Pilgern in Norwegen, 15 Uhr, Phoenix

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…