Urlaub im Ferienhaus in Norwegen

Verfasst am 21.04.2017 | Abgelegt unter Reisen in Norwegen

Nach einer entspannten Fährfahrt an einem herrlich gelegenen nordisch-gemütlichen Ferienhaus anzukommen und so den Alltag mit einem Male hinter sich zu lassen, ist ein kleiner Luxus, den sich immer mehr Urlauber in Norwegen gönnen. Zu recht, denn auf diese Art und Weise kann man erst die wohlverdienten Ferien in vollen Zügen genießen und abschalten.

Um nun die perfekte Mischung aus Ruhe und Erlebnis zu finden, rate ich dazu zwei oder drei Ferienhäuser für jeweils eine Woche zu buchen. Somit ist es möglich einen größeren Teil des Landes zu erleben und zu entdecken, ohne jedoch mit nur ein oder zwei Übernachtungen an einem Ort nahezu unablässig zu reisen, was viele durchaus als Stress und weniger als Erholung empfinden.
Denkbar ist es, zwei unterschiedliche Regionen zu kombinieren. Zum Beispiel West- und Ostnorwegen oder den Süden mit den Fjorden.
Familien können zudem ihr passendes Urlaubsgebiet nach den Kriterien wählen, die ich auf dieser Seite einmal zusammengetragen habe.

Tipp: Da Ferienhäuser meist nur von Samstag bis Samstag gebucht werden können, lohnt es sich einen Tag früher mit der Fähre überzusetzen, um so dem größten Ansturm zu entgehen, und auf dem Weg in die Unterkunft eine Nacht in einer gut ausgestatteten Hütte auf einem Campingplatz zu verbringen. Diese gibt es zahlreich. Die Sachen für die Übernachtung, z.B. Bettzeug, können in einer Extratasche vorgepackt werden.

Norwegische Urlaubsregionen

Man kann das Land in sechs Großregionen unterteilen: Süd-, West-, Ost-, Mittel- udn Nordnorwegen sowie den Großraum Oslo, also dir Oslofjordregion.
Am beliebtesten bei Anglern ist der südliche Teil Westnorwegens (Region Stavanger) und die Inseln Averøy (Molde) und Smøla (Mittelnorwegen). Liebhaber grandioser Landschaften zieht es vor allem an den Hardanger-, den Sogne- und den Geirangerfjord. Ostnorwegen ist vor allem bei Wanderern beliebt.
Im Norden des Landes locken die Lofoten, die „Alpen im Nordmeer“. Ein Geheimtipp sind hier die Inselgruppe der Vesterålen und die Küstenregion Helgeland. Allerdings stehen hier auch nur wenige Ferienhäuser zur Verfügung.

Entspannen im Ferienhaus

Wenn ihr nun auf der Suche nach einer passenden Unterkunft seid, so empfehle ich euch zwei Seiten. Zum einen lohnt ein Blick in den Katalog des Norwegen-Service.
Zum anderen findet ihr attraktive Ferienhäuser beim Partner des Norwegen-Service, der Fjord Line. Wählen könnt ihr zwischen Ferienhaustypen, der entsprechenden Ausstattung und Lage und dem Urlaubszweck. Also je nachdem, ob ihr euch lieber erholen oder die Ferien aktiv angehen wollt, sei es beim Ski fahren oder Angeln in norwegischen Gewässern. Egal wie ihr euch entscheidet, ihr werdet mit Sicherheit das passende Objekt finden und so euren Aufenthalt in vollen Zügen genießen können.

> Zurück zum Norwegen-Blog / Zu den Blog-Kategorien

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder einer Herbstreise auf die Lofoten.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…