Die richtige Kleidung für den Norwegen-Trip

Verfasst am 20.07.2014 | Abgelegt unter Outdoor / Sport / Freizeit

Dem Klischee entsprechend sind die Deutschen auf Reisen ja mit Vorliebe auf alle Eventualitäten vorbereitet. Wenn es jedoch um Outdoor-Kleidung geht, kennt sich so mancher eher weniger gut aus. Daher hier einige Tipps:

Für jedes Wetter gerüstet

Scheinbar ist Hiking mittlerweile so eine Art neuer Volkssport in Deutschland. Skandinavien ist dafür prädestiniert und vor allem Norwegen steht in dem Ruf, einige der schönsten Wanderrouten auf der Erde zu bieten, was vielen Nordlandfreunden sicher nicht neu ist. Das Thema Wanderbekleidung ist so weitläufig und facettenreich wie die Wanderrouten selbst. Auf ebenem Terrain und bei strahlendem Sonnenschein benötigt man natürlich eine andere Kleidung und Ausrüstung als im Hochalpinen Bereich oder in Küstennähe, wo Sturmböen auch im Sommer zum Alltag gehören.

Recht häufig hört man in diesem Zusammenhang den Begriff „Softshell“. Damit sind in erster Linie funktionelle Kleider gemeint, die aus zwei oder drei laminierten Membranschichten bestehen. Diese speziellen Kleidungsstücke machen sich also das sogenannte Zwiebelschalenprinzip zu eigen, bei dem mehrere Stoff- beziehungsweise Kleiderschichten in ihren Zwischenräumen isolierende Wärmepolster bilden. Softshells sind sehr leicht und kombinieren die Funktionen einer äußeren und mittleren Bekleidungsschicht. Im Internet findet man Softshell Jacken bei www.limango-outlet.de oder vergleichbaren Anbietern.

Unterwäsche nicht unterschätzen

Norwegens Wanderwege führen gerne über Stock und Stein und über Wasserläufe. Das richtige, feste, gerne knöchelhohe Schuhwerk mit griffiger Sohle, wasserabweisende Funktionskleidung (mit Gore-Tex oder Dermizax) gegen die häufiger auftretenden Regenschauer und reißfeste, atmungsaktive Textilien, mit denen man auch querfeldein eine gute Figur macht, sind für die anspruchsvolle Wanderung geradezu essenziell. Die Unterwäsche wird hingegen viel zu häufig außer Acht gelassen. Sie ist logischerweise die erste Kleidungsschicht, die direkt auf der Haut getragen wird. Baumwollhemdchen mit Spaghettiträgern oder Bauwollunterhosen mit dicken Nähten sind dabei auf jeden Fall die falsche Wahl. Der Schweiß wird aufgesogen, die Kleidung fühlt sich schnell klamm an, das Zwiebelprinzip funktioniert nicht mehr und im schlimmsten Falle scheuert man sich auch noch wund. Baumwolle speichert einfach zu viel Flüssigkeit und ist daher ungeeignet. Anzuraten ist moderne Funktionsunterwäsche, die die produzierte Wärme abführt und schnell trocknet.

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Norwegische Impressionen

(c) Reinhard Pantke

Newsletter

Kostenloser Newsletter mit zahlreichen Norwegeninfos.

Buchtipps

Martin Schmidt: Reisehandbuch Norwegen
Martin Schmidt: Reisehandbuch Südnorwegen
Martin Schmidt: City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar
Julia Fellinger: Fettnäpfchenführer Norwegen
Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung Norwegen

Homepage-Tipps

Hier findest du Kleinanzeigen zum Thema Norwegen und kannst selbst welche aufgeben.

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Vermischtes

Wusstest du schon, dass
… … es in Norwegen über 22.700 Brücken gibt?

Zitat:
„Was für ein Land, meine Heimat! Schneebedeckte Berge und der Geruch nach Heide und Moor. Eine frische Brise, die über kristallklares Wasser heranweht, von Fjorden, die sich in die verstecktesten Winkel schlängeln. Wo im Sommer die Sonne nie verschwindet, gerade nur den Horizont berührt, bevor sie wieder aufsteigt und ihre Bahn über den Himmel zieht.“ (Liv Ullmann, *1938, aus: Wandlungen)

Web-Cam-Sammlung:
Web-Cams aus allen Regionen des Landes.

Ausgewählte Web-Cams:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Vogel-Cam: Varanger
Orte: Oslo, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,