Norwegens kuriose Flaggenvorschläge

Verfasst am 04.05.2014 | Abgelegt unter Geschichte & Ortsgeschichten, Gesellschaft / Leben in Norwegen

Wenn ein Land unabhängig wird, oder zumindest unabhängiger, dann ist so ziemlich die erste Amtshandlung die Suche nach einer neuen Flagge als Zeichen der nationalen Identität. Genau so war es in Norwegen vor 200 Jahren, als mit dem geplanten Unionswechsel von Dänemark nach Schweden der Wunsch nach Selbstständigkeit wuchs. So wurde am 17. Mai 1814 ein eigenes Grundgesetz verabschiedet und 1821 ein Wettbewerb zur Wahl einer neuen Fahne ausgelobt. Es nahmen hauptsächlich Parlaments- und Handelsleute teil. Am Ende setzte sich der Vorschlag von Frederik Meltzer (1779 – 1855) aus Bergen durch. Diese vereinte die Farben der Freiheit, blau, weiß und rot,  inspiriert von der französischen und der amerikanischen Revolution. Die Farben standen zudem für die alte Bündnismacht Dänemark (rot) und die neue Unionsmacht Schweden (blau) standen. Das Weiß diente als harmonischer Übergang, das Kreuz als Symbol für den christlichen Glauben.
Dass es durchaus auch anders hätte kommen können zeigen die unten aufgelisteten Vorschläge, welche Teil einer in Oslo eröffneten Ausstellung sind. Ein Vorschlag, der durchaus ernst genommen wurde, kam dabei vom ehemaligen dänischen Kronprinz und norwegischen Übergangskönig, Christian Frederik. Dieser hatte schon vor dem Unionswechsel eine eigene Flagge angeregt. Diese sollte jedoch zunächst die dänische sein, mit einem norwegischen Löwen in der oberen Ecke. Dass diese auf nicht sehr viel Gegenliebe stieß, versteht sich von selbst. Und so schlug er statt dessen ein graues Kreuz auf grünem Grund vor. Grün, als Zeichen der Freiheit, und grau für die norwegischen Berge.
Durchsetzen konnte sich übrigens die neue rot-weiß-blaue Flagge erst 1899, als nach jahrzehntelangem Flaggenstreit mit Schweden das Flaggengesetz verabschiedet wurde. Der genaue Hergang der Auseinandersetzung ist hier nachzulesen.

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Norwegische Impressionen

(c) Reinhard Pantke

Newsletter

Kostenloser Newsletter mit zahlreichen Norwegeninfos.

Buchtipps

Martin Schmidt: Reisehandbuch Norwegen
Martin Schmidt: Reisehandbuch Südnorwegen
Martin Schmidt: City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar
Julia Fellinger: Fettnäpfchenführer Norwegen
Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung Norwegen

Homepage-Tipps

Hier findest du Kleinanzeigen zum Thema Norwegen und kannst selbst welche aufgeben.

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Vermischtes

Wusstest du schon, dass
… … es in Norwegen über 22.700 Brücken gibt?

Zitat:
„Was für ein Land, meine Heimat! Schneebedeckte Berge und der Geruch nach Heide und Moor. Eine frische Brise, die über kristallklares Wasser heranweht, von Fjorden, die sich in die verstecktesten Winkel schlängeln. Wo im Sommer die Sonne nie verschwindet, gerade nur den Horizont berührt, bevor sie wieder aufsteigt und ihre Bahn über den Himmel zieht.“ (Liv Ullmann, *1938, aus: Wandlungen)

Web-Cam-Sammlung:
Web-Cams aus allen Regionen des Landes.

Ausgewählte Web-Cams:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Vogel-Cam: Varanger
Orte: Oslo, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,