Primstav – Der norwegische Kalenderstab

Verfasst am 30.12.2016 | Abgelegt unter Geschichte & Ortsgeschichten, Kultur / Architektur / Design, Typisch Norwegisch

Der norwegische Name, primstav, für diesen ewigen Kalender leitet sich vom lateinischen primatio lunae ab, das mit „erster sichtbarer Neumond“ übersetzt werden kann. Der Neumond war einst die Basis für die Zeitrechnung. Eine weitere Bezeichnung für den Kalanderstab ist ist Altnordischen zu finden: prímstafr. Prímstafr ist dabei eine ältere Umschreibung für die „Goldene Zahl“. Diese markiert die Position eines Kalenderjahres innerhalb des 19-jährigen Mondzirkels (Metonischer Zyklus).

primstavb-aus-dem-hallingdal-18-jahrhundert-copyright-roed-wikipediaIm primstav, der in der Region  Møre auch ringstav genannt wird, ist jeder Tag mit einer Kerbe versehen. Der siebende Tag wird etwas hervorgehoben.
Besondere Feiertage, bewegliche Feiertage waren nicht vermerkt, werden mit einem Symbol versehen.
Einige Beispiele:
1.1. – Neujahrstag – Rad, Kreuz oder eine Art Uhr
24.6. – St. Hans – Sonnenrad, Kreuz oder Baum mit Krone
6.12. – Nilsmesse – Bischofsstab
13.12. – Luciatag – Fackel, Feuer
23.12. – Torlaksmesse / Sjursmesse – Halbes Kreuz
25.12. – Weihnachtstag – Sonne, Kreuz, Rad, Sterne
28.12. – Kindertag – Die unschuldigen Kinder von Bethlehem – Schwert, Trinkhorn

Der Primstab hat seinen Ursprung im katholischen Kirchenkalender und im Runenkalender, dessen ältestes bekanntes Exemplar, der schwedische Nyköping-Stab, aus dem 13. Jahrhundert stammt. Wahrscheinlich wurde der Runenkalender jedoch schon früher verwendet.

Der Primstab wurde in Norwegen und Dänemark zur kirchlichen und bäuerlichen Gliederung (u.a. Saat- und Erntezeiten) des Jahres verwendet. In Schweden kam hingegen den Runenstab (runestav) zum Einsatz.
In Norwegen sind 650 primstaver bekannt. Diese stammen meist aus der Zeit zwischen dem späten 15. Jahrhundert und dem frühen 19. Jahrhundert. Der älteste norwegische Primstab wurde auf das Jahr 1457 datiert. Er stammt aus dem östlichen Landesteil, wo bis in das 17. Jahrhundert hinein im Østerdalen auch schwedischen Runenstäbe hergestellt wurden.

Quellen: 1, 2, 3

 

 

Hier könnte Ihre Anzeige stehen.
Infos gerne per Mail: Norwegen-Service, Martin Schmidt
post@norwegeninfo.net

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder meiner Reise nach Oslo im Mai 2018, anlässlich des norwegischen Nationalfeiertags. Die Reise fand in Zusammenarbeit mit dem Nordis-Magazin statt.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Ausgewählte Kameras:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Orte: Oslo, Oslo 2, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.