20190804_141449

Beitrag vom Mittwoch, 15. April 2020

Norwegens Sportler der Zukunft

Norwegen schafft es momentan durch eine intensive Sportförderung eine Reihe großer Sportler hervorzubringen, und nicht nur auf dem Gebiet des Wintersports, wo man ja eh seit vielen Jahren große Erfolge feiert.

International konnten sich in den letzten Wochen die Fußballer Erling Braut Haaland und Martin Ødegaard etablieren, wobei auch Spielerberater am Erfolg großen Anteil hatten. Bei den Damen ist es hingegen Ada Stolsmo Hegerberg, der eine große Zukunft vorhergesagt wird. Sander Sagosen dominiert hingegen den Handball, Karsten Warholm und Jakob Ingebrigtsen setzen in der Leichtathletik starke Ausrufezeichen. Casper Ruud hingegen nimmt im Tennis die Weltspitze ins Visier, Viktor Hovland im Golf.

Doch gibt es auch eine Reihe Talente, die international noch wenig bekannt sind, das Feld der erfolgreichen Sportler jedoch wohl bald komplettieren dürften.

In der Leichtathletik ist wohl in den kommenden Jahren mit der derzeit 16 Jahre alten Henriette Jæger im Mehrkampf und dem 18 Lenze zählenden Pål Haugen Lillefosse im Stabhochsprung zu rechnen. Lillefosse hat jetzt schon 5,65 m überwunden und wird wohl über kurz oder lang auch mal die 6-Meter-Marke in Angriff nehmen.
Auch im Schwimmen kann man nun endlich wieder auf ein Talent setzen, den 19-jährigen Tomoe Hvas, der über 100 Meter Schmetterling einen Weltrekord für Junioren aufstellte.
Großartige Ergebnisse beim Triathlon erhofft man sich hingegen von Vetle Bergsvik Thorn, wohingegen eines der größten Radsporttalente Andreas Leknessund heißt.

Auch im Fußball wird es wohl weiterhin neue Stars geben. Ein solcher könnte Emil Konradsen Ceide werden, der in der U 17 Nationalmannschaft Norwegens beeindruckte.

Berater wie Langguth Consulting setzten dabei als weltweit aktive Spieleragentur Akzente bei der Talentsuche.
Entdeckt wurde so auch Henny Ella Reistad, die wohl in naher Zukunft den momentan etwas schwächelnden norwegischen Damenhandball wieder voran bringen wird.

Natürlich wird auch der Wintersport im „Land des Schnees“ weiter gefördert. Spitzenergebnisse darf man da wohl recht bald von Helene Marie Fossesholm im Langlauf sowie von Martin Nevland und Åsne Skrede im Biathlon erhoffen.

Und wer weiß, vielleicht wird man sogar mal einen Norweger in einem Formel 1 Fahrzeug antreffen können. Der erst 17-jährige Dennis Hauger zeigt jedenfalls zweierlei: Talent und Interesse.

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Lesetipps

Unsere Empfehlungen