Badstue Sauna Oslo Visit Oslo Didrick Stenersen

Beitrag vom Donnerstag, 15. November 2018

Urban Sauna – Ein Trend aus Oslo

Eine Saunakultur ⇒ existiert in Skandinavien seit dem Mittelalter, wenngleich auf Grund von moralischen Verboten der Besuch des Schwitzbades in Norwegen einige Jahrhunderte lang in Vergessenheit geriet. Seit geraumer Zeit jedoch erlebt das gemeinsame „Braten“ in der Hitze eine Renaissance, vor allem in Oslo. Dort wurde sogar vor ein paar Jahren ein neuer Trend gesetzt: der urbane Saunagang. Dieser findet mitten in der Stadt, mehr oder minder in der Öffentlichkeit, statt, am Fjord, auf einem Boot oder in eigens errichteten Holzgebäuden.

Derzeit gibt es drei Anbieter mit insgesamt sechs Saunabereichen. Die Anlagen sind äußerst beliebt und werden emsig genutzt, allerdings meist von Norwegern, da Besucher der Stadt bei der Bezahlung vor einige Hürden gestellt werden.

Einer der Anbieter ist KOK. Die winzige Firma vermietet ein Saunaboot, mit dem man gemütlich über den Fjord schippern kann. Die Nutzung der Sauna am Kai kostet bei max. 10 Personen 1800 NOK. Drop-in ist nur mittwochs möglich (200 NOK/Person). Eine Fahrt übers Wasser kostet ab 5900 NOK. Gebucht werden kann alles über die Homepage, bezahlt wird mit der Kreditkarte.

Auch die drei Saunabereiche der Firma SALT können per Kreditkarte bezahlt werden. Leider sind die Saunen nur komplett buchbar. Es lohnt sich finanziell also erst, wenn man mindestens zu viert aufkreuzt. Die Saunahütte „Naustet“ ist dann für 850 NOK (rund 95 Euro) zu haben. Die an ein Fischgestell erinnernde Riesensauna Àrdna kostet hingegen 1500 NOK, bietet dafür aber auch 40 Gästen Platz. Die urige Saunatonne ist nur auf Nachfrage mietbar. (Buchungen)

Dritter Betreiber im Bunde ist SBAH, mit einem Saunafloß und, ganz neu, einer vor der Oper fest vertäuten Designsauna. Beide Anlagen dürfen auch von Einzelgästen besucht werden, das kostet dann 100 bzw. 150 NOK für zwei Stunden, allerdings ist die Bezahlung nur mit dem norwegischen Bezahlsystem Vipps möglich, was ausländische Kunden ausschließt. Für 4-10 Personen ist die Buchung hingegen möglich und kostet dann ab 1000 NOK.

Abgelegt unter

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

14. November 2018

Lesetipps

Unsere Empfehlungen