WM sehen im Pub

Beitrag vom Donnerstag, 05. Juni 2014

WM-Spiele in Norwegen sehen

Viele werden ja während der Fußball-WM in Norwegen sein und sich fragen, wo sie dort die Spiele verfolgen können. Dazu ein paar Tipps:
Die Fußball-WM wird auf den frei zugänglichen Kanälen TV 2 und NRK gezeigt. Hier der Sendeplan.

a) In Kneipen und Restaurants
Für viele Lokale ist die WM-Zeit eine Zeit recht guter Geschäfte. Daher werden die meisten Spiele live übertragen und die Öffnungszeiten zu diesem Zweck erweitert. Entsprechende Kneipen finden sich eigentlich in allen Klein- und Großstädten des Landes. Ich selbst war während diverser Welt- und Europameisterschaften in Norwegen und musste noch auf kein Spiel verzichten. Sollte man natürlich gerade mitten in der „Pampa“ sein, müssen Alternativen her.

b) Hotels und Campingplätze
Die meisten Hotels haben Restaurants, Kneipen oder TV-Zimmer. Am besten fragt man zuvor an der Rezeption, ob die Spiele übertragen werden. Meistens hat man auch als Nicht-Gast problemlos Zutritt. Man kann dafür ja ein/zwei Bier bestellen.
Viele der größeren Campingplätze haben Fernsehzimmer, z.B. Lone Camping in Bergen, Mosvangen Camping Stavanger, Lofthus Camping in Lofthus am Hardangerfjord, Bøyum Camping in Fjærland am Sognefjord, Lærdal Ferie- og Fritidspark (Sognefjord), Stryn-Camping am Nordfjord, Oldevatn Camping, Bud-Camping in Bud bei Molde, Sveastranda Camping bei Gjøvik, Nesbyen Camping, Fredvang Camping auf den Lofoten, Alta River-Camping
Wer vorher im Internet nach TV-Zimmern suchen möchte, sollte bei der norwegischen Suchmaschine kvasir die Stichworte tv-rom bzw. tv-stue, Camping / Campingplass und den gewünschten Ort eingeben.
Außerdem besitzen viele der etwas besseren Campingplatzhütten und Ferienhäuser einen Fernseher.

c) Satellitenschüssel
Wer mit dem Wohnmobil unterwegs ist, wird sicher auch eine Satellitenschüssel dabei haben. Diese sollte einen etwas größeren Durchmesser haben. Deutsche Programme lassen sich dann bis in den Raum Trondheim problemlos empfangen. Die Schüssel sollte auf Astra 19.2 Grad positioniert werden. Norwegisches Fernsehen kann nur mit Decoder empfangen werden.
Infos zum DVB-T – Empfang finden sich hier.

d) Surfstick
Möglich wäre auch der TV-Empfang über das Internet, über einen Surfstick, wahlweise über einen deutschen oder einen norwegischen Anbieter. Hier lohnt es sich die Preise und die Datenvolumen genau zu vergleichen.
Fernsehempfang ist über Zattoo möglich. Radio z.B. über MDR Info.

e) Smartphone
Viele Anbieter bieten einen Sorglos-Tarif für das Ausland an. Bei Simyo sind für 19,90 Euro/8 Tage 300 MB inklusive. Da kann man zumindest mal ein paar Stunden ganz entspannt Radio hören und so die WM verfolgen.

Abgelegt unter

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Lesetipps

Unsere Empfehlungen