Die nördlichsten Fachwerkhäuser der Welt

Verfasst am 30.06.2017 | Abgelegt unter Entdeckungen-am-Wegesrand, Oslo, Trondheim

Fachwerkhäuser sind typisch für viele mitteleuropäische Regionen. Auch im Süden Skandinaviens, z.B. in Dänemark und im schwedischen Skåne, sind viele dieser Bauten anzutreffen.
Auch in Norwegen gibt es einige bindingsverkhus, wie sie auf norwegische heißen. Die ältesten sind in Oslo zu finden. Der Grund hierfür ist ein Gesetz, dass im Zuge der Neuanlage der Stadt im Jahre 1624 erlassen wurde. Es verbot zur Vermeidung weiterer Stadtbrände reine Holzhäuser und schrieb aus Stein ausgeführte vor.
1766 bestanden 50 % der größeren Stadthäuser aus ausgemauertem Fachwerk. Leider sind unterdessen viele der Stadtplanung zum Opfer gefallen. Immerhin, eine gute Handvoll blieb erhalten.

Die schönsten und stattlichsten stehen im Folkemuseum, also dem Freilichtmuseum auf der Halbinsel Bygdøy. Weitere sind auf der Festung Akershus zu finden, andere rund um den Platz Christiana Torv direkt davor, z.B. der gelbe Anatomigården aus dem 18. Jahrhundert.
Eher schlicht sind die Gebäude in den östlichen Stadtteilen Kampen und Grønland, beispielsweise in der Brugata 14 und der Grønland 28.
Aus Fachwerk besteht zudem der Haupthof des berühmten Frognerparks, in dem das Stadtmuseum untergebracht ist.  

Fachwerkhäuser sind zudem im mittelnorwegischen Trondheim zu finden, wenngleich es sich dabei nur um sehr wenige Relikte handelt. So besteht beispielsweise die Kongens gate 95 (Gevaldigerboligen) aus verputztem Fachwerk (1833-37 erbaut). Sichtbar ist es hingegen am winzigen Anbau an der Vår Frue Kirche, dem Søndre Våpenhus (Südliches Waffenhaus), aus der Zeit nach 1708.

Übrigens, ich habe ja lange gesucht und verglichen und soweit ich das sehen kann sind die auf 63 Grad nördlicher Breite gelegenen Trondheimer Fachwerkhäuser die nördlichsten der Welt.

Das nördlichste schwedische Fachwerkhaus liegt etwas weiter südlich im Freilichtmuseum Mannaminne in Nordingrå und ist ein importierter Bauernhof aus Ungarn.

Weitere Beispiele für Fachwerkbauten in Norwegen sind die Mællemwerft (Mællemverftet) in Kristiansund, die Stokken Kirche in Arendal, das Bergen Skolemuseum, die Nannestad Kirche, der Hauptbahnhof in Gjøvik (20. Jahrhundert) und die Søgne Kirche.

Quelle

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Norwegische Impressionen

(c) Reinhard Pantke

Newsletter

Kostenloser Newsletter mit zahlreichen Norwegeninfos.

Buchtipps

Martin Schmidt: Reisehandbuch Norwegen
Martin Schmidt: Reisehandbuch Südnorwegen
Martin Schmidt: City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar
Julia Fellinger: Fettnäpfchenführer Norwegen
Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung Norwegen

Homepage-Tipps

Hier findest du Kleinanzeigen zum Thema Norwegen und kannst selbst welche aufgeben.

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Vermischtes

Wusstest du schon, dass
… … es in Norwegen über 22.700 Brücken gibt?

Zitat:
„Was für ein Land, meine Heimat! Schneebedeckte Berge und der Geruch nach Heide und Moor. Eine frische Brise, die über kristallklares Wasser heranweht, von Fjorden, die sich in die verstecktesten Winkel schlängeln. Wo im Sommer die Sonne nie verschwindet, gerade nur den Horizont berührt, bevor sie wieder aufsteigt und ihre Bahn über den Himmel zieht.“ (Liv Ullmann, *1938, aus: Wandlungen)

Web-Cam-Sammlung:
Web-Cams aus allen Regionen des Landes.

Ausgewählte Web-Cams:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Vogel-Cam: Varanger
Orte: Oslo, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,