Draisinen-Strecken in Norwegen

Verfasst am 23.07.2015 | Abgelegt unter Entdeckungen-am-Wegesrand, Kultur / Architektur / Design, Reisen

Eine Draisine ist ein meist durch Muskelkraft betriebenes Schienenfahrzeug, das zur Inspektion und zum Transport von Waren und Arbeitern genutzt wird. (Hab da mal für die Definition bei Wikipedia gestöbert ….)

Pedalbetriebene Draisinen sind nun seit einigen Jahren bei Touristen groß in Mode. Mit diesen ist es nämlich möglich, stillgelegte Bahnstrecken zu befahren. Und dass ist nun wirklich ein Erlebnis.

Auch in Norwegen ist dies möglich. Über die bekannteste Strecke, also jener, die der ehemaligen Flekkefjordbahn folgt, berichtete ich bereits. Neben dieser gibt es 6 weitere Verbindungen:

Ålgardbanen (Südnorwegen) – Jeden Sonntag im Sommer, zwischen 11 und 17 Uhr, werden Draisinen für die 3 Kilometer lange Strecke von Figgjo nach Ålgard ausgeliehen.
Kragerøbanen (Südostnorwegen) – Die Strecke ist 13 km lang und beginnt am Støa Campingplatz in Sannidal.
Rjukanbanen (Ostnorwegen) – 9 km ab dem Campingplatz in Mæl. Die Saison beginnt Ende Mai.
Numedalsbanen (Ostnorwegen) – Ganze 32 km ab dem Veggli Vertshus im Numedal.
Valdresbanen (Ostnorwegen) – Mit 43,5 km die längste strecke in Norwegen. Start ist in Dokka an der Eisenbahnbrücke.
Namsosbanen (Mittelnorwegen) – Startpunkt ist hier der Namsos Campingplatz.

Norwegeninfos:

Norwegische Impressionen

(c) Reinhard Pantke

Newsletter

Kostenloser Newsletter mit zahlreichen Norwegeninfos.

Buchtipps

Martin Schmidt: Reisehandbuch Norwegen
Martin Schmidt: Reisehandbuch Südnorwegen
Martin Schmidt: City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar
Julia Fellinger: Fettnäpfchenführer Norwegen
Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung Norwegen

Homepage-Tipps

Hier findest du Kleinanzeigen zum Thema Norwegen und kannst selbst welche aufgeben.

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben. Viel Spaß beim Stöbern.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Vermischtes

Wusstest du schon, dass
… der Hornindsvatn mit 514 m der tiefste See Europas ist?

Zitat:
„Was für ein Land, meine Heimat! Schneebedeckte Berge und der Geruch nach Heide und Moor. Eine frische Brise, die über kristallklares Wasser heranweht, von Fjorden, die sich in die verstecktesten Winkel schlängeln. Wo im Sommer die Sonne nie verschwindet, gerade nur den Horizont berührt, bevor sie wieder aufsteigt und ihre Bahn über den Himmel zieht.“ (Liv Ullmann, *1938, aus: Wandlungen)

Web-Cam-Sammlung:
Web-Cams aus allen Regionen des Landes.

Ausgewählte Web-Cams:
Panorama-Cams: Bryne/Stavanger (Südwestnorweg.),: Hammerfest, Hammerfest-Berg, Skjervøy, NordkapSpitzbergen
Vogel-Cam: Varanger
Orte: Oslo, Bergen, Tromsø,
Ski: Holmenkollen/OsloSkeikampen,