Frisch gespurt – Loipeninformationen Norwegen

Verfasst am 02.02.2018 | Abgelegt unter Outdoor / Sport / Freizeit, Typisch Norwegisch

Jedes Land hat seine Besonderheiten. In Norwegen, der Heimat des Skilaufens, ist es zweifellos das gigantische Angebot an Loipen. Wie viele Kilometer jedes Jahr gespurt werden ist schwer zu sagen. Allein im erweiterten Großraum Oslo sollen es jedoch rund 2600 Kilometer sein, in Lillehammer, der nach eigenen Angaben „besten Langlaufregion der Welt“, etwa 350 Kilometer. Rechnet man die Netze der etwas weiter entfernten Gebirge mit hinzu, kommt man auf 2500 km. Zum Vergleich haben die größten Langlaufzentren Österreichs nur rund 110 Kilometer vorzuweisen, das größte der Schweiz rund 140 km (Vallée de Joux), mit den Loipen von La Givrine und jenen in Frankreich sollen es 220 km sein.

Die Spuren führen zudem, im Gegensatz zu den Alpen, keineswegs nur hauptsächlich durch Täler und an Hauptstraßen entlang sondern werden auf weiten, schier endlosen Hochebenen und in dichten, einsamen Wäldern angelegt. Auch ziehen sich einige Loipen über zugefrorene Seen.

Loipenstatus

Nun sind natürlich nicht immer alle Loipen gespurt. Manchmal macht das Wetter einen Strich durch die Rechnung oder es lohnt sich nicht, speziell in der Nebensaison, immer jede Spur nachzuziehen.

Der aktuelle Loipenstatus kann auf drei verschiedenen Seiten abgerufen werden. Der Skiforeningen gibt die aktuelle Situation in Oslo bekannt. Grün und Gelb geben an, dass die Loipe heute gespurt wurde, bei Orange war es gestern und bei Blau und Rosa ist die Loipe immerhin noch befahrbar.
Skisporet.no deckt hingegen die großen Langlaufregionen außerhalb der Hauptstadt ab. Zoomt man in die Karte hinein, werden die Loipenstrecken angezeigt. Grün zeigt an, dass gerade gespurt wird. Bei Orange war es vor 3-12 Stunden, bei Lila vor 12-48 Stunden und bei Blau vor 2-7 Tagen. Loipengebiete, die bei loyper.net eingezeichnet sind, sind mit einem braunen Dreieck vermerkt.
Zahllose kleiner, touristisch weniger bedeutsame Loipennetze deckt hingegen loyper.net ab. Auch hier kann man in die Strecken hineinzoomen. Bei grünen Farben wurde gerade gespurt, bei Blau gestern und bei Lila vor zwei Tagen.

Langlaufregionen

Die besten Regionen für einen Langlaufurlaub sind Sjusjøen, Nordseter und Skei im Großraum Lillehammer, Gålå, das Venabygdsfjell, das Golsfjell, Geilo und Rauland in der oberen Telemark. Das Angebot reicht von einsamen Waldloipen bis hin zu Hochgebirgsloipen, die über weite, baumlose Ebenen führen.
Ganz besonderes Erlebnisse bieten die Loipen in Beitostølen, die in Richtung des Jotunheimen Gebirges führen und die Spuren im Gebirge Rondane.

Langlauf in der Stadt

In in den Städten des Landes ist Langlauf möglich. Die Wälder an den Stadträndern weisen riesige Loipennetze auf. So ist Langlauf unter anderem in der Umgebung von  Oslo, Drammen, Kongsberg, Bergen, Molde, Trondheim, Svolvær, Harstad und Tromsø möglich.

Teilweise führen Loipen auch direkt am Zentrum des Ortes vorbei und verbinden Wohngebiete. Dies ist z.B. in Tromsø, Alta und Kirkenes im Norden sowie in Trondheim, Oslo, Kongsberg, Lillehammer und Røros im Süden der Fall.

> Zurück zum Norwegen-Blog / Zu den Blog-Kategorien

Norwegeninfos:

Norwegen auf Amazon – Bücher, Bekleidung, Fahnen, Aufkleber.

Aktuelle Norwegen-Impressionen

Bilder einer Herbstreise auf die Lofoten.

Buchtipps – Veröffentlichungen des Norwegen-Service

Martin Schmidt

Individualreiseführer:
Reisehandbuch NorwegenReisehandbuch Südnorwegen
City Trip Oslo, Bergen, Erfurt / Weimar

Bildband:
Thomas Härtrich & Martin Schmidt: Sehnsucht Norwegen

Sprachbücher:
Einstieg Norwegisch (Hueber Verlag)
Power Sprachtraining (Pons)
Oh, dieses Norwegisch (Conrad Stein Verlag)

Kleine Länderkunde

– 323.802 km² ist Norwegen groß, und damit etwas kleiner als Deutschland. Rechnet man jedoch den von Norwegen verwalteten arktischen Archipel Spitzbergen mit hinzu, sind es 384.824 km².

– Im Gegensatz zu Mitteleuropa ist Norwegen äußerst dünn besiedelt. Gerade einmal 5,2 Millionen Menschen sind im Lande der Wikinger und Elche zu Hause, 660.000 von ihnen wohnen in Oslo, 279.000 in der zweitgrößten Stadt Bergen.

– Norwegen streckt sich reichlich in die Länge. Ganze 1.572 km sind es vom Südzipfel, dem Kap Lindesnes, bis zum Nordkap. An seiner schmalsten Stelle misst das Land gerade einmal 6330 Meter.

– Die Landessprache ist Norwegisch, allerdings in zwei schriftlichen Varianten: bokmål und nynorsk. Dies macht sich auch beim Ländernamen bemerkbar. Heißt Norwegen auf bokmål „Norge“, so trägt das Königreich auf nynorsk die Bezeichnung „Noreg“.
Zweite Landessprache ist Samisch, wenngleich diese nicht alle erlernen müssen.

Bezahlt wird mit der norwegischen Krone.

Homepage-Tipps

– Auf dieser Seite kannst du im Norwegen-Shop Produkte aus und zum Thema Norwegen erwerben.

Norsk ! – So heißt meine Zeitschrift für alle, die Norwegisch lernen.

Fun Facts

-> Der Lærdalstunnel ist mit 24,5 km der längste Straßentunnel der Welt. Er führt von Lærdal nach Aurland in Westnorwegen und besitzt drei große, beleuchtete Felshöhlen, in denen man auch anhalten kann.

-> Der Fjærlandstunnel ist der einzige Tunnel der Welt, der unter einem Gletscher entlang führt.

-> Der Eiksundtunnel führt 287 m unter dem Meer entlang und ist somit der tiefste Untersee-Straßentunnel der Welt. Zumindest noch. Tiefere Unterseetunnel sind in Norwegen bereits im Bau.

Vermischtes

Web-Cams aus Norwegen:

Kleine Web-Cam-Sammlung Norwegen

Große Web-Cam-Sammlung Norwegen.

An- und Weiterreise Norwegen

– Ausweis reicht
– Kinder: eigener Kinderreisepass
– Zollvorschriften beachten (speziell für Alkohol und Tabak)
– Einreise mit Tieren -> Link
– Währung: Norwegische Krone (Kurs ca. 1:9,5)
– Geld: Abheben an Geldautomaten vor Ort möglich
– Ca. 50 Euro schon vorab auf der Bank tauschen
– Tipp: Infoseite der Kgl. Norwegischen Botschaft

Anreise
-> Auto:
Über Dänemark (Fähren ab Hirtshals)
Über Schweden (Fähren ab Kiel, Puttgarten, Travemünde, Rostock)
Ab Deutschland (Fähre Kiel-Oslo)

-> Billigflieger:
Norwegian: ab Berlin, Hamburg, Köln, München, Wien nach Oslo. Ab Berlin auch nach Stavanger, Bergen und Trondheim.

Reisen in Norwegen

-> Geschwindigkeitsbegrenzung:
Innerorts: 50 km/h, Landstr.: 80 km/h, Autobahn: 100 km/h

-> Reisegeschwindigkeit:
Durchschnittl. 60-70 km/h, Tagespensum: max. 200 – 300 km

-> Maut:
Kosten pro Urlaub ca. 30-60 Euro/Auto. An den Mautstationen einfach durchfahren.
Zahlung: Rechnung wird zugesandt. (Außer Atlantiktunnel)

-> Fähren:
An Hauptstr.: mehrmals pro Stunde. An kleinen Nebenstr.: 1-5 x / Tag.
Kosten pro Urlaub: 20-120 Euro (je nach Region)

-> Typisch Norwegen:
22.700 Brücken, 952 Straßentunnel, 32 Unterseetunnel und tausende Kreisverkehre…