Sound of Norway

Beitrag vom Samstag, 26. April 2014

Sound of Norway

Also manchmal bin ich ja doch überrascht, was so alles in Norwegen hergestellt wird. Lautsprecher zum Beispiel. Gut, wer sich für den perfekten Sound interessiert, für den wird das nichts Neues sein, aber für mich, der nur eine normale, alltagstaugliche Anlage hat, schon. Verstärker der norwegischen Firmen Seas, DNH und Hegel versprechen dabei Qualität zu einem bezahlbaren Preis. Für Menschen mit einem absoluten bzw. besonders feinen, anspruchsvollen Gehör, sollten es hingegen schon Lautsprecher von Geir Fredriksen sein. Seine Mini-Firma Adyton ist in seinem Haus auf der idyllischen Insel Inderøy nahe Trondheim ansässig. Hier in seinem Studio ist er stets auf der Suche nach dem perfekten Klang. Dies hat natürlich seinen Preis. Ein Lautsprecher schlägt mit umgerechnet 19.000 bis 62.000 Euro zu Buche. Doch die Investition lohnt sich. Das Fachblatt Fidelity nr. 57 urteilte, dass Lautsprecher der Firma Adyton zu den absolut besten gehören, die den Fachleuten des Magazin jemals unter gekommen sind.
Frediksen lässt seine Entwicklungen übrigens nicht patentieren. Er baut die Lautsprecher lieber so, dass den genau Aufbau eh niemand anderes verstehen würde, außer er. Ich jedenfalls scheiterte allein schon an der Erklärung. Ich habe mir diese nun zweimal durchgelesen und noch immer nicht verstanden, was er anders macht als seine Konkurrenten. Fakt ist jedoch: Er hat damit Erfolg!

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel

Lesetipps

Unsere Empfehlungen